Sie sind hier:

Nachhaltigkeitsberichterstattung im Unternehmensbereich ante portas – der Regierungsentwurf des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes

Am 21.9.2016 hat das BMJV den Regierungsentwurf für das „Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten“ (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz) veröffentlicht. Durch dieses sollen die Vorgaben der europäischen CSR-Richtlinie umgesetzt werden, die Unternehmen Berichtspflichten zu den wichtigsten Nachhaltigkeitsbereichen aufgibt.

Das Gesetz sollte ursprünglich bis zum 6.12.2016 in Kraft treten. Bislang wurde es dem Bundestag zur 1. Lesung und dem Bundesrat zur Stellungnahme vorgelegt.  Aktuell wird der Entwurf jedoch noch zwischen den Regierungsfraktionen abgestimmt. Diese wollen das Gesetz im Paket mit einer Insolvenzrechtsreform verhandeln. Die zweite und dritte Lesung im Bundestag soll nun am 09.03.2017 erfolgen.  

Der zum Regierungsentwurf von Herrn Professor Nietsch erschienene Beitrag gibt einen Überblick über das Regelungsvorhaben und zeigt die gegenüber dem Referentenentwurf vom März dieses Jahres vorgenommenen Veränderungen auf. Sodann zeigt er anhand ausgewählter Fragestellungen die sich aus der Nachhaltigkeitsberichtspflicht ergebenden Herausforderungen für die Unternehmen auf.

Der Beitrag ist in der NZG Heft 34 2016, S. 1330-1335 erschienen.

 

Zurück