Sie sind hier:

Professor Nietschs Beitrag "Compliance-Risikomanagement als Aufgabe der Unternehmensleitung" in der ZHR erschienen

Das Compliance-Risikomanagement befasst sich mit dem im Unternehmen vorzunehmenden Analyseprozess im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzungen. Es bildet zugleich die Grundlage für Organisationsmaßnahmen zur Aufdeckung und Verhinderung von Verstößen durch Compliance-Management-Systeme. Nahezu einhellig wird das Compliance-Risikomanagement als Aufgabe der Geschäftsleitung („Chefsache“) bezeichnet. Einzelheiten der Pflichterfüllung und insbesondere die Zulässigkeit der Delegation im Binnenbereich des Leitungsorgans sind bislang wenig ausgearbeitet.

Der Beitrag von Herrn Professor Nietsch zeigt die im Werden begriffenen Methoden des Compliance-Risikomanagements und den Verlauf der auf Vorstandsebene bestehenden Delegationsgrenzen auf. Berücksichtigung finden dabei neben den aktienrechtlichen Vorgaben vor allem die jüngeren Entwicklungen im Bank- und Versicherungsaufsichtsrecht.

Der Beitrag ist in der ZHR 180 (2016), 733-775 erschienen.

EIne pdf-Version des Beitrags finden Sie hier.

 

Zurück